Atlassian

AtlassianDie Firmengeschichte von Atlassian ist eine beispiellose Erfolgsstory. 2002 hatten Scott Farquhar und Mike Cannon-Brooke gerade ihren Universitätsabschluss in der Tasche, als sie eine Entscheidung trafen: bevor sie ihre Arbeitskraft großen Unternehmen widmeten, wollten sie viel lieber ihr eigenes Geschäft betreiben.
Alle großen Softwarehäuser verkauften zu jener Zeit die gleiche Ware: sie war "unhandlich", teuer und schwierig im Gebrauch, erforderte gleichzeitig umfangreichen professionellen Support, und es dauerte Jahre, bis sie endgültig im Unternehmen angewendet werden konnte. Mike und Scott wollten neue Maßstäbe setzen mit einer Software, mit der man gerne arbeitet, die in wenigen Minuten installiert ist und die man günstig und unkompliziert erwerben kann.

Mit einem Startgeld von nur 10.000,00 USD, das einer VISA-Karte belastet wurde, schufen sie JIRA, einen Viren- und Issue-Tracker, und damit war Atlassian geboren. Durch die enorme Mund-zu-Mund-Propaganda war das Produkt bald in der gesamten IT-Gemeinde bekannt. Darüber hinaus entstand mit JIRA eine neue Marktnische zwischen Open-Source-Software und teurer kommerzieller Software.

2004 beschäftigte das Unternehmen bereits 6 Programm-Entwickler. Unbeindruckt durch die Unmengen an Wikis, die sich auf dem Markt tummelten, rief das Team Confluence ins Leben, das Enterprise Wiki, das nach JIRA zum zweitgrößten Zugpferd des Unternehmens wurde.

Im Januar 2007 verdoppelte das Unternehmen seine Produktpalette mit Bamboo und Crowd. Nur 8 Monate später übernahm Atlassian im August 2007 die Firma Cenqua, Entwickler der Software FishEye, Crucible und Clover.

Anfang 2008 veröffentlichte Atlassian JIRA Studio, eine gehostete Entwicklungsplattform die speziell dafür ausgelegt wurde, große Entwicklungsteams zu unterstützen.

Während der ersten fünf Jahre vervierfachte Atlassian den Kundenstamm und verdreifachte seine Einnahmen. Im BRW-Magazin wurde Atlassian in drei aufeinanderfolgenden Jahren als das am schnellsten wachsende Unternehmen Australiens aufgeführt. Mike und Scott wurden im Jahr 2006 als "Ernst&Young's Unternehmer des Jahres Australien" ausgezeichnet und erhielten damit als jüngste Unternehmer der Geschichte diesen repräsentativen Preis.

Neben der Herstellung traditioneller Unternehmenssoftware ging Atlassian neue Wege im Verkaufs- und Marketingmodell; das Unternehmen vertraute weiterhin auf die bekannte Mund-zu-Mund-Propaganda und verkaufte seine Produkte online direkt an den Endkunden ohne Distribution. Die Firma befindet sich in privater Hand ohne institutionelle oder Venture-Capital-Beteiligungen.

Heute arbeiten weltweit 220 Angestellte für Atlassian in Sydney, San Francisco und Amsterdam, zusammen mit einer Produktpalette von 7 Tools für Kommunikation und Entwicklung. Atlassian hat mittlerweile mehr als 18.000 Kunden in über 141 Ländern.

06.10.2015 - Wissen auf Knopfdruck: Atlassian Confluence - das Enterprise-Wiki für effizientere Teamarbeit

Kennen Sie das? Sie stecken bis über beide Ohren in einem Projekt und benötigen dringend bestimmte Informationen um Ihre Arbeit erfolgreich abzuschließen? Sie wissen, dass die relevanten Daten irgendwo auf einem Netzlaufwerk Ihres Unternehmens oder lokal auf Ihrem System abgelegt wurden, können die gesuchte Präsentation, Datenbank, Nachricht, Dokumentenvorlage, Liste oder Bilddatei aber nirgends finden. Die Datenflut macht Ihnen zu schaffen und beeinträchtigt zunehmend Ihre Performance bei der Teamarbeit? Sie wünschen sich eine intelligente, aufgeräumte und funktionale Plattform, die Sie effektiv dabei unterstützt den Überblick zu behalten, Ihren Projektteams unkompliziert Zugriff auf das gesamte Unternehmenswissen gewährt und die Kommunikation aller Teammitglieder in einem zentralen System kanalisiert?

Beenden Sie das Datei-Chaos!

Mit Atlassian Confluence verwalten Sie Ihre Knowledge-Base jetzt ganz unkompliziert und stellen sämtliche Unternehmensdaten allen Projektmitgliedern oder externen Beteiligten übersichtlich und stets aktuell zur Verfügung. Dank der integrierten Suchfunktion finden Sie die benötigten Dateien in Zukunft schnell und komfortabel. Organisieren Sie Ihren digitalen Business-Alltag mit diesem browserbasierten Wiki-Tool und revolutionieren Sie die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter!

JIRA – Das Tool für Bug-Tracking und Projektverfolgung

Atlassian JIRAAtlassian JIRA unterstützt die Mitglieder von Projekt-Teams, die Mitarbeiter von Abteilungen oder auch des gesamten Unternehmens beim Projektmanagement und bei der Vorgangsverwaltung. Wurde es zunächst vorwiegend beim Bug-Tracking in der Software-Entwicklung eingesetzt, so hat es mittlerweile Eingang in viele andere Branchen und Anwendungsbereiche gefunden.

Wo immer es im Unternehmen um das Management von Aufgaben, Ideen, Optimierungen oder Maßnahmen geht, hilft JIRA den Anwendern auf pragmatische und effiziente Weise bei der Bearbeitung, Kontrolle und Verfolgung, Steuerung und Auswertung der Vorgänge.

Mit der leicht zu bedienenden Anwendungen können alle Vorgänge, Funktionen, Aufgaben und Verbesserungsvorschläge auf einfache Weise verwaltet werden. Die Workflows lassen sich übersichtlich abbilden. Änderungen und Versionen werden dokumentiert, Anhänge und Komponenten können gezielt gesucht werden. Mit Hilfe einer Volltextrecherche werden Inhalte gefunden und gefiltert.

Die Anwendungsoberfläche lässt sich an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens anpassen, und es können unternehmensspezifische Statistiken erstellt werden. Die Arbeit mit der Anwendung erfolgt mit Zugriffsrechten.

Atlassian Confluence - Das Enterprise Wiki für Intranet 2.0

Atlassian ConfluenceAtlassian Confluence ist ein Enterprise Wiki-Tool, mit dem Websites um Inhalte ergänzt werden können bzw. in Websites nach Inhalten gesucht werden kann. Diese Wissensmanagement-Applikation sichert den Erhalt von Wissen im Unternehmen und fördert die Zusammenarbeit von Teams.

Das Tool lässt sich leicht installieren und verfügt über ein benutzerfreundliches WYSIWYG-Interface. Die Zugriffssicherheit wird durch ein rollenbasiertes Rechtesystem gewährleistet, das den Zugriff auf Arbeitsbereiche und Seiten regelt. Verschiedene Werkzeuge unterstützen die Strukturierung der Seiten und Inhalte. Das Seitenlayout kann an die Design-Anforderungen des Unternehmens angepasst werden.

Als Erweiterungen stehen die Integration einer E-Mail-Funktion, der Export von Inhalten in das PDF-, HTML oder XML-Format sowie die automatische Anpassung von Strukturen zur Verfügung.

Die Verwendung von Confluence bietet sich beispielsweise für die Zusammenarbeit von Projekt- oder Entwicklungsteams, Vertrieb und Marketing und Personalsachbearbeitern an. Generell unterstützt die Software die Arbeit aller Mitarbeiter, die über spezielles Wissen verfügen und dies mit anderen Kollegen teilen möchten.

Inhalt abgleichen