Microsoft Lizenzmodelle

Die wichtigsten Vorteile von Volumenlizenzen:

  • Attraktive Preisgestaltung und planbare Kosten
  • Erweiterte Nutzungsrechte, z.B. Recht auf Re-imaging und Downgrade-Rechte
  • Jede Lizenz einer Desktop-Anwendung (z.B. Microsoft Office 2007) berechtigt den einzigen Hauptnutzer des lizenzierten Geräts, eine Zweitkopie auf einem tragbaren Gerät zu installieren
  • Software Assurance (optional in Open Licence) hält die Lizenzen auf dem aktuellen Stand und bietet über das Home Use Program (HUP) das Recht zur Nutzung von Microsoft Office-Anwendungen auf einem Heim-PC
  • Re-imaging und Nutzungsrechte von Vorversionen erleichtern das interne Deployment von Volumenlizenzen und die Standardisierung
  • Durch die Cross-language-Rechte kann der Lizenznehmer jede Sprachversion der lizenzierten Software nutzen, solange die genutzte Sprachversion den gleichen oder einen günstigeren Preis als die erworbene Sprachversion hat.
  • Volumenlizenzen sind plattformunabhängig, d.h. der Lizenznehmer kann die lizenzierte oder eine frühere Version der Software auf einem Intel-basierten System (32- oder 64bit) oder auf einer Macintosh Computerplattform nutzen.